Erste Hilfe im Betrieb

Ersthelferausbildung - Erste Hilfe im Betrieb (EH-Grundlehrgang 9 UE) - Erste Hilfe Training (EHT 9 UE)


Wir bilden Sie gerne aus, ob in Ihrem Betrieb (Inhouse-Schulung) oder in unserem  Ausbildungszentrum.


Nehmen Sie mit uns einfach Kontakt auf  - Tel.: 05362/5003879 oder Email:  schedler@wolsburg.de


Benutzen Sie auch unsere unkomplizierte Anmeldung.


Die Lehrgänge werden nach Ihren zeitlichen Vorgaben (unter der Woche, abends, Wochenende) durchgeführt


Wir sind ein ermächtigter  ermächiger Ausbildungsbetrieb durch die Qualitätssicherungsstelle der Berufsgenossschaften nach BGG 948 und BGG 949 (Kennziffer unserer Sanitätsschule 8.0001.22)


Die Erste Hilfe bei akuten Ereignissen ergibt sich auch aus der Fürsorgepflicht des Unternehmers. Wichtigstes Element der betrieblichen Erste Hilfe sind ausgebildete Ersthelfer. Die Ausbildung zum Ersthelfer in Betrieben umfasst 9 Unterrichtseinheiten und erstreckt sich auf das gesamte Unfallgeschehen im Unternehmen: von leichten Unfällen bis hin zum Notfall, von der Verletzung von mechanischen Einwirkungen über solche durch thermische und chemische Einwirkungen bis hin zum Unfall mit elektrischem Strom.


Zielgerichtet helfen kann nur, wer erkennen kann, welche Maßnahmen notwendig sind und diese auch beherrscht, also ausgebildet ist. Damit bei den betrieblichen Ersthelfern die erworbenen Kenntnisse im Laufe der Jahre nicht allmählich in Vergessenheit geraten, ist eine regelmäßige Fortbildung in Form eines Erste-Hilfe-Trainings (Dauer: 9 Unterrichtseinheiten) innerhalb von zwei Jahren notwendig und zwingend vorgeschrieben.


Die Lehrgangsgebühren für die Aus- und Fortbildung werden von den Berufsgenossenschaften übernommen.


Die Lehrgänge können natürlich auch in Ihrer Einrichtung, bzw. Betrieb durchgeführt werden. In den Betrieben der gewerblichen Wirtschaft ereignen sich jährlich über eine Millionen meldepflichtiger Arbeitsunfälle. In der Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention" (BGV A1) werden die Erste Hilfe Voraussetzungen im Unternehmen näher beschrieben. Die Berufsgenossenschaften und die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand haben im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrages für eine wirksame Erste Hilfe in den Betrieben zu sorgen.



In den letzten Jahren haben sich in den verschiedenen Themenfeldern, u.a. im Bereich der Reanimation deutliche Vereinfachungen ergeben.


Gleichzeitig deuten verschiedene wissenschaftliche Studien darauf hin, dass die Fülle der insbesondere für die Grundausbildung vorgesehenen Themen negative Auswirkungen auf die mittel- bis langfristige Verfügbarkeit der Kenntnisse bei den Teilnehmern hat.


Die wesentlichen Neuerungen auf einen Blick:

-  Praxisanteil in der Aus- und Fortbildung wird in den Vordergrund gerückt

-  Zeitaufwand für die Ausbildung reduziert sich durch kompakte Gestaltung auf 1 Tag  EH ( 9 UE)

-  Aufwertung der Fortbildung :  EHF( 9 UE)

Hier der ausführliche Text zum Download:


http://www.dguv.de/dguv/medien/fb-erstehilfe/de/documents/revision.pdf


Copyright © All Rights Reserved